Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen
MRK-Systemlösungen und -Applikationen
für Ihre Produktion.

Cobot Consulting – Ihre Chance zur Industrie 4.0

Beratung

Das Consultteam mit dem MRK-Pionier Dieter Faude entwickelt gemeinsam mit Ihnen aus Einzelkomponenten -Module, MRK-Systemlösungen und -Applikationen für Ihre Produktion. Cobot hat einen Leitfaden entwickelt, der für den Erfolg Ihres Projektes entscheidend ist, da eine Applikation aus Robotor, Endeffektor (Werkzeug), Ihrem Produkt und Ihrer Umgebung besteht.

Koordination

Wir unterstützen Sie bei den ersten Planungsschritten. Eine Kurzanalyse erfasst Ihre individuellen Voraussetzungen und mündet in Empfehlungen und Vorgehenskonzepte, die ihre eigenen Möglichkeiten adäquat berücksichtigen. Unsere Consultants begleiten Sie bei Bedarf auf dem ganzen Weg – von der Idee, über die Organisationsanalyse bis hin zum produktiven System.

Zertifizierung

Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Zertifizierung Ihres Produktes, um Zeit und Geld einzusparen.

Technologie erfüllt nur dann ihren Zweck, wenn von ihr keine Gefahren ausgehen. Schon in der frühen Phase einer Produktentwicklung ist es ratsam, mit der benannten Stelle in Kontakt zu treten, um eine zielgerichtete und damit effiziente Entwicklung zu gewährleisten.

Netzwerk

Unsere Partnerfirmen können Ihnen schlüsselfertige MRK -Systemlösungen und -Applikationen anbieten. Ebenso können wir bei der Beschaffung von Einzelkomponenten oder anzufertigende mechanische Bauteile auf ein breites Feld von Zulieferern zurückgreifen. Um die CE-Konformität immer aktuell zu halten, arbeiten wir sehr eng mit BGHM, IFA (DGUV) zusammen.

„Sie wollen die Mensch-Roboter-Kollaboration erfolgreich in Ihr Unternehmen einführen?“

CE-Kennzeichnung

Cobot Consulting erstellt für Sie als externer CE-Beauftragter Ihre CE-Dokumentation oder steht Ihnen auf Wunsch als Berater zur Seite. Sie können für Ihre CE-Dokumentation auf unsere Erfahrung und unser Expertenwissen für die Maschinenrichtlinie und Niederspannungsrichtlinie bauen.

Risikobeurteilung

Risikobeurteilungen bestehen aus Festlegung der Grenzen der Maschine, Risikoanalyse, Risikobewertung sowie Festlegung von notwendigen Schutzmaßnahmen und damit die Erfüllung der Maschinensicherheit. Cobot Consulting integriert bereits im Konstruktionsprozess Sicherheit in neue oder modifizierte Maschinen.

Biomechanische Messung

Biomechanische Messungen werden unter Voraussetzung der biomechanischen Grenzwerte – entsprechend der Schmerzschwelle des Menschen, die für insgesamt 29 Körperlokalisationen bestimmt wurden – nach ISO TS 15066 mit dem Messsystem KMG-500 KOLROBOT der Firma GTE von uns durchgeführt.

Technische Unterlagen

Eine optimal erstellte Betriebs-, Reparatur-, Service- und Bedienungsanleitung ist nicht nur die Voraussetzung für die Inbetriebnahme einer Maschine, sondern Sie sorgen mit ihnen auch für unmissverständliche Handlungsanweisungen und -empfehlungen aus Sicht des Nutzers bzw. Maschinenbedieners.

 Unser Knowhow für Sie zusammengefasst

Wir bringen über 25 Jahre Know-How als Spezialist von Fertigungseinrichtungen und über 10 Jahre Expertenwissen von MRK- Anlagen in Ihr Projekt ein. Durch breit gefächerte Lösungen, können wir unsere Kunden individuell und herstellerunabhängig beraten.

Organisationsstrukturen, gesetzliche Anforderungen, Normen, technische Randbedingungen und die Forderung nach homogener Integration des Systems sind nur einige der Aspekte, die wir berücksichtigen.

Unser 10 Punkte Plan zum Start Ihres Projektes
Prozess festlegen – trennende oder nichttrennende Schutzeinrichtungen  – Bauteilgewicht und -geometrie festlegen – Geplante Greiftechnik festlegen – Teilebereitstellung und -abfuhr festlegen – Taktzeit ermitteln – Arbeits- und Achsbereiche festlegen – Sicherheitsgerichtete Funktionen festlegen – Type und Hersteller des Cobot auswählen – Kollaborationsart des Cobots festlegen

Eines unserer Spezialgebiete ist Leichtbau- und MRK-Applikationen mit Cobots des Herstellers Universal Robots UR3, UR5 und UR10. Sie sind unsicher ob Ihre Universal-Robot MRK Station alle relevanten Richtlinien und Normen berücksichtigt? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns um SICHER zu sein.

Ihr hochqualifizierter Partner zur Erstellung von CE-Konformitäten
Falls Sie Ihre Produkt bei einer benannten akkreditierten Stelle zertifizieren lassen wollen, begleiten wir Sie ebenso gerne.

Zur fachlich korrekten Umsetzung benötigt man nicht nur Erfahrung und Knowhow, denn es ist eine spezielle Software notwendig – wie z.B. die von uns verwendete Software Safexpert von IBF Solutions AG, die unter anderem speziell für die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG entwickelt wurde. Wir arbeiten seit über 15 Jahren mit Safexpert, um Ihnen eine möglichst effizienten CE-Kennzeichnung anbieten zu können.

Über Cobot Consulting

Geschichte
2016 Gründung Cobot Consulting
2014 Veräußerung FAUDE Automatisierungstechnik GmbH an KUKA Systems GmbH
2010 Preferred Partner des Herstellers UR aus Dänemark, Lieferung von schlüsselfertigen MRK-Applikationen
2009 Vertriebspartner des Herstellers Universal Robots aus Dänemark
2002 Vertriebspartner Fanuc Robotics und Bosch Rexroth Roboter
1990 Gründung der FAUDE Automatisierungstechnik GbR

Wachstum für Sie
Wir sorgen durch hochinnovative Technologien zur kontinuierlichen Verbesserung Ihrer bisherigen Produktion. Wandel-, skalierbare Automatisierungslösungen mit dem Schwerpunkt „CoBot-Automation“ werden zunehmend für die Substitution/Ergänzung herkömmlicher Automatisierungssysteme eingesetzt. Mit Cobot nutzen Sie die Chancen von Internet of Things und Aufbau von Industrie 4.0 Serienproduktionen.

Strategie
„ Wandelbare Fabrik der Zukunft“. Wir wollen unseren Beitrag leisten, den Standort Deutschland noch erfolgreicher und innovativer zu machen.

Vision
Wir gestalten als Automatisierungsspezialisten mit Erfindergeist und höchstem Anspruch an Qualität die Fabrikhalle, Produktion und Montage von morgen – für eine Welt, die digitaler, sicherer und intelligenter sein wird.

Wir sind Experten um die sicherheitstechnische Anforderungen der relevanten Richtlinien und Normen nach dem aktuellen Stand der Technik zu erfüllen

Markenübersicht

Wir helfen Ihnen bei der richtige Wahl des Produktionsassistenten aus der Vielzahl der aktuell angebotenen Marken.

Ein Kollaborativer Roboter oder kurz Cobot (aus dem englischen: collaborative robot) wird ein Industrieroboter bezeichnet, der mit Menschen gemeinsam arbeitet und im Produktionsprozess normalerweise nicht durch Schutzeinrichtungen von diesen getrennt ist. Anders als herkömmliche Industrieroboter, die in abgetrennten Bereichen ihre Arbeit verrichten, stehen Cobots direkt mit den Mitarbeitern in Kontakt.

Mittels Sensortechnik registrieren sie Bewegungen und Position von Personen – und sind damit sicher genug, um den Arbeitern direkt zu assistieren, ohne sie einem Verletzungsrisiko auszusetzen. Die Cobots sind flexibel, einfach zu programmieren und leicht zu bewegen. Mit einem Gewicht von teilweise nur zehn Kilogramm können die kollaborativen Leichtbauroboter problemlos von nur einer Person getragen und an einer beliebigen Stelle montiert werden.

 

Es gibt verschiedene Hersteller mit unterschiedlichen Spezifikationen und Ausprägungen z.B. :

ABB – YuMi; Aubo Robotics – AUBO-i5; Bosch – APAS assistant; Comau – AURA; Denso Robotics – Cobotta; Doosan – M-Serie; Fanuc – CR-35iA; Festo – BionicCobot; fp-robotics; Han’s Robot – Elfin; Hanwha – HCR-5; kassow robots – KR810-1205-1805; Voith Robotics – KBee; Kinova Robotics – JACO² & MICO²; KUKA AG – LBR iiwa; MABI Robotic – Speedy 6,12 & MAX 150; Mitsubishi Electric – MELFA; MRK-Systeme GmbH – KR5 SI; Nachi Robotics – CZ10; Pilz – Service Robotik; Rethink Robotics – Baxter; Stäubli – HelMo; Techman Robot – TM Robot; Universal Robots – UR3,5,10; Yaskawa – Motoman HC10; Yuanda Robotics – Yuanda; und Schunk – Greifsysteme.

MRK-Coaching: Schnell fit in Fragen zur Sicherheit

Wir bieten maßgeschneiderte Unterstützung mit mehr als 10 Jahren Erfahrung

Referenzen

Wir sind hinsichtlich der Sicherheit bei der Mensch-Roboter-Kollaboration seit 3 Jahren im  Arbeitskreis der DGUV / BGHM eingebunden. Die gesetzliche Unfallversicherung ist Teil des deutschen Sozialversicherungssystems. Träger des „sozialen Netzes“ sind öffentlich-rechtliche Körperschaften, die von staatlichen Behörden kontrolliert werden. Träger der DGUV innerhalb Deutschlands sind die gewerblichen Berufsgenossenschaften.

Mit dem IFA-Institut arbeiten wir seit 5 Jahren im Bereich der Mensch-Roboter-Kollaboration zusammen. Das IFA unterstützt die DGUV in Deutschland und deren Institutionen schwerpunktmäßig bei naturwissenschaftlich-technischen Fragestellungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Grundlagen der gesetzlichen Unfallversicherung sind im Siebten Buch des Sozialgesetzbuches (SGB VII) festgeschrieben.

Seit vielen Jahren findet ein Erfahrungsaustausch mit dem Fraunhofer IFF zum Thema MRK statt. Das Geschäftsfeld Robotersyteme des Fraunhofer IFF entwickelt im Auftrag der 
Industrie sowie im Rahmen öffentlich geförderter Forschungsprojekte neue Schlüsselkomponenten und Technologien für zukünftige Roboter Anwendungen sowie komplette Robotersyteme.

Der GDS2 Schule in Sindelfingen sind wir schon seit 15 Jahren eng verbunden und stellen den Vorstandsvorsitzenden des GDS2  Fördervereins seit 4 Jahren. Mit ca. 2150 Schülerinnen und Schülern sowie 120 Lehrkräften ist die Schule eines der größten Schulzentren in Baden-Württemberg. Der Förderverein der Schule wurde 1984 gegründet. Seitdem hat er sich zu einem erfolgreichen regionalen Träger von Fortbildungsmaßnahmen entwickelt.

Nur wer auf moderne Automatisierungstechnologien setzt,
wird im digitalen Wettlauf vorne dabei sein!

Wissen

WEBINAR „Einsatz kollaborierender Roboter im Handwerk“ am 25. März 2019

| Aktuelles, Veranstaltungen, Wissen | No Comments

Am 25.03.2019 findet das Webinar zum Thema „Robotik? Brauchen wir das? – Wann der Einsatz kollaborierender Roboter auch im Handwerk Sinn machen kann“ statt! Ein Digitallotsen-Webinar im Rahmen des gemeinsamen Webinarprogramms der Handwerkskammern Baden-Württemberg, des Projekts Digitallotse und von Handwerk International Termin: Montag, 25. März 2019 16:00 – 17:00 Uhr  /…

COBOT – Symbiose von Mensch und Roboter

| Aktuelles, Veranstaltungen, Wissen | No Comments

Die Konradin Mediengruppe „Automations Praxis“ hat es geschafft eine Seite rund um das Thema COBOTS zu kreieren, auf der erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik auf einen Blick zu finden sind. Auf dieser Landingpage von Automations Praxis finden Sie ebenso einen Artikel von Dieter Faude, in dem…

„In vier Schritten zum Cobot im eigenen Unternehmen“

| Aktuelles, Wissen | No Comments
Der Channel next Robotics! von ke_NEXT betrachtet das aktuelle Thema COBOTS im eigenen Unternehmen und verrät, welche vier Schritte Sie unbedingt vor einer Implementierung eines Cobots beachten sollten. Schauen Sie...

Roboterstoß- Berechnung

| Arbeitsschutz, Wissen | No Comments
Klemmkräfte über eine messbare Zeit können beim Stoß auf einen beweglichen Körper nicht entstehen, wohl aber beim Stoß auf eine feste Messanordnung, wenn der Antrieb des Roboters nicht abgeschaltet wird. Ein weiter...

Kontakt